Sonntag, 8. Juli 2018

Kleine Sachen


Mit Akif, meinem langjährigen Kollegen sitze ich auf unserer Sonnenterasse an der AGIP Tankstelle am Flughafen. Die Botanik hat mich erfasst. Zum Bestimmen der Pflanzen brauche ich eine Lupe oder etwas ähnliches. Bei Ebay bestelle ich mir ein Taschenmikroskop und ein Mikroskop das einfach vor die Linse des Handys geklemmt wird. Beides no-name Produkte, die den Namen Mikroskop nicht verdienen. 

Das Taschenmikroskop habe ich schon nach einer Woche. Mit dem sitze ich gebeugt über Thujazweigen und Berberitzenblüten am Küchentisch. Ich ernte dabei Einsichten in den Blütenaufbau und kopfschüttelndes Lächeln meiner Familie. Von dem zweiten Mikroskop habe ich bis jetzt nichts mehr gehört oder gesehen. 

Um meine Ungeduld zu zähmen habe ich bei uns gegenüber beim Media-Markt nach etwas ähnlichem gefragt und nichts gefunden. Die Suche beim Saturn in der Hanauer Straße blieb auch erfolglos. Aber gleich daneben, beim Conrad, bekomme ich ein Päckchen von der Firma HAMA mit drei Linsen zum an-das-Handy-klemmen für 12,-€. Mich interessiert nur die Makro-Linse. Mit der Fischaugen- und Telelinse kann ich nichts anfangen. Sofort reiße ich die Packung auf, Klemme die Makrolinse ans Handy und stürze mich auf den ersten Strauch, einer wilden Rose (Rosa canina), vor dem Elektronik Markt. Die Hagebutte ist gleich fotografiert. 

Marienkäfer auf der Brennnessel durch Vorsatzline Handy
Maikäfer auf Brennessel


Die drei Linsen liegen, verstaut in einem Samtsäckchen, im Armlehnenfach meines Taxis. Wieder an der AGIP, Akif ist diesmal nicht da, fahre ich in das Wäldchen hinter der großen Post. Dort will ich mit meiner Makrolinse die männlichen und weiblichen Blütenstände der Brennessel (Urtica diocia) fotografieren. Eine Stunde vorher wusste ich nicht mal das Brennnesseln zweihäusige Pflanzen sind. Erwischt habe ich dabei einen Marienkäfer mit meiner neuen Makrolinse vor dem Handy.
Ich habe viel Freude an der kleinen, günstigen Linse und den Ergebnissen mit ihr. Angesichts der Beute muß ich sagen, auch kleine Dinge können Freude machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen