Freitag, 3. Februar 2017

Atelierstraße



Eine Dame, offensichtlich aus China stammend, steigt mir bei einer großen Münchner Versicherung ein.
"Atelierstraße, bitte"
Ich schaue schon bitter, eine mir noch unbekannte Straße, wo will die jetzt hin? Muß ich noch einmal nachfragen? Soll ich sie noch einmal bitten, den Namen der Straße langsam zu wiederholen? Ist ihre gewünschte Straße vielleicht gar nicht in München, sondern in Unterföhring, wo es weitere Geschäftsstellen dieser Versicherung gibt?
Schon zeigt sie mir von hinten ihr Handy. Dort steht ganz klein die Adresse und sogar ein kleiner Ausschnitt aus einem Stadtplan leuchtet mir entgegen. In nahezu perfektem Deutsch erklärt sie dazu;
" Das ist eine neue Straße hinter dem Ostbahnhof."
Sauber, do schau her. Respekt! Schon sind wir unterwegs.

Sonst stelle ich immer einen Link zu meinen Beiträgen auf meine Facebook -Seite. Diesmal verlinke ich nur aus der Gruppe Taxifahrer München. Wenn ich eine neue Straße oder eine neue Adresse vorstelle, ist das für Nichttaxifahrer eher fad. Selbst die Kollegen aus Ingolstadt, Augsburg oder Rosenheim werden sich nicht brennend für Münchner Adressen interessieren.
Für uns Münchner Taxler aber, sind das wertvolle Informationen - vielmehr es ist Teil unseres Handwerkszeuges. Deshalb verlinke ich nur aus den Taxikollegen München. Wenn es gefällt, kann ich es wiederholen. 

Atelierstraße auf Openstreetmap
Die Atelierstraße ist benannt nach dem französischen Wort für Werkstätte. Sie geht von der Friedenstraße in östlicher Richtung ab. Es gibt keine weitere Abzweigung. Die Atelierstraße ist vielmehr eine Zufahrtsstraße zum Werksviertel. So wird das Kreativquartier auf dem Gelände des ehemaligen Kunstpark Ost, der vormaligen Pfanni-Werke, jetzt genannt. In Richtung Rosenheimer Straße läuft parallel zur Atelierstraße die Speicherstraße. Die Zufahrt zur Atelier- findet selbst der blindeste Taxifahrer. Das knallbunte Container Collective an der Ecke Friedenstraße ist nicht zu übersehen. Wichtig für uns ist das Werk 3, das große, orangefarbene Gebäude auf dem Foto. Das Bürogebäude beherbergt einige Firmen und Bars, Start-ups und Geschäftsstellen bekannter Unternehmen die ich in alphabetischer Folge aufzähle;
Allianz, Americanos, Angermeier Trachten, Avantgarde, Boesner, BW Live, Concept Sued, Deloitte, Eddy's Rock Bar, Fox, Inradius, Khanittha, Kulturkonzepte Taubenberger, Latino's Bar, MME, München Hoch 5, Munich Re The Lab, New York Burlesque-Club, Rasselfisch, Seligent, Sitzfeld, Sparkasse (mit Geldautomat), Whitebox, Wildkogel Akademie, WSP, Zum Riederstein.
Die Anschriften für die Firmen im Werk 3 können neben der Ateliersstraße auch die Speicherstraße sein. 


Das Werk 3 in der Atelierstraße im Werksviertel

Die seit Jahren bekannte Tonhalle und die Nachtkantine bilden zusammen das Werk 4. Werk 4 ist östlich neben dem Werk 3, ebenfalls an der Atelierstraße. Die Atelierstraße endet schließlich im Am Kartoffelgarten. Genauso wie der Lokweg, die Püreelinie und das Kartoffelgleis ist der Kartoffelgarten keine offizielle Straßenbezeichnung. Die Namen werden nur intern gebraucht, sind aber hilfreich sich dort zurechtzufinden. Die großen Baustellen verraten mir, daß sich noch einiges tun wird, hier im Werksviertel. Auf dem Kartoffelsilo ist geplant ein Hotel aufzusatteln. Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks wird hier ein neues Konzerthaus bekommen. Genug Ziele für Tag- und Nachtfahrer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen