Montag, 16. Januar 2017

Vom Winde verweht



"Das war der Wind!"

"A geh da Wind." 

"Gestern is scho a gscheida Wind ganga ..." 

"Des war a Auto" 

"Des muas scho groß Auto gwen sei" 

"Wia dadadan des do hi kema?" 

"... a Lastwogn" 

" ... a Baumaschien" 

Wir fahren die Leopoldstraße stadtauswärts. Gleich nach der Abzweigung der Ungererstraße liegt eine Litfaßsäule. Ein weiß-rotes Absperrband der Feuerwehr flattert um den Zylinder. Bis zum Ende der Fahrt in der Keferloher Straße könnten wir das Rätsel um die Ursache nicht lösen. 


umgeblasen

Am Samstag Abend dann, wir sind mit dem Schützenverein beim Da Giovanni, bekomme ich die Auflösung. Polizisten wollten einen Fahrer, der mit einem DriveNow Fahrzeug von BMW unterwegs war, stoppen um ihn zu kontrollieren. Der Fahrer gibt Gas, rast über die Briener Straße zum Odeonsplatz, biegt links ab und brettert mit über 100 Sachen die Ludwigstraße auswärts. Der Polizei ist die Verfolgung zu brenzlig. Ein zweiter, über Funk gerufener, Streifenwagen kann den kleinen BMW auch nicht zum Anhalten zwingen.
Auf der Kreuzung mit der Ungererstraße verliert dann der Fluchtfahrer die Herrschaft über seinen gemieteten Wagen und prallt an die Litfaßsäule die daraufhin umkippt. Die Airbags werden ausgelöst und der Fahrer verschwindet zu Fuß. 

Bis jetzt, Sonntag Nachmittag, hat man ihn noch nicht gefunden. Seine Identität wird aber schon festgestellt sein. Die Fahrer sind ja bei DriveNow bekannt und es wird nachvollziehbar sein, wer wann mit welchem Fahrzeug unterwegs war. Nach dieser Information vom Stammtisch, habe ich die liegende Litfaßsäule doch noch fotografiert. An der Stelle komme ich jeden Tag fünf Mal vorbei.
Bei der nächsten besetzten Fahrt über die Leopoldstraße kann ich meine Fahrgäste brühwarm informieren. Der Wind hat die Säule nicht umgeworfen, aber der, der Sie umgeworfen hat, ist vom Winde verweht.

Kommentare:

  1. Oha, das muss aber schon ordentlich gerummst haben...
    Hätte ich nicht gedacht, dass man so ein Teil mit einem Pkw umfahren und dann unverletzt flüchten kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachdem was ich jetzt gehört habe soll der Fahrer inzwischen bekannt sein. Ein DNA Test soll ihn überführen. Ich kann mir vorstellen, daß Alkohol oder andere Drogen im Spiel waren.

      Löschen