Montag, 13. Oktober 2014

58, 59, ...



Der Hausmeister kommt aus dem Rilano Hotel. Unter dem Arm trägt er eine blau-weiße Stoffbahn. Er geht zu dem mittleren der drei Fahnenmasten neben unserem Taxistand in der -> Domagkstraße und holt die Fahne ein. Ich strecke schon meinen Hals, denn ich will wissen, welche Fahne er an die Karabiner der Fahnenschnur klickt.
Es ist das Löwenbanner unserer Münchner Sechzger. Vom Taxifenster aus will ich das Hießen der Flagge nicht fotografieren weil die Schriftzüge aus der Perspektive seitenverkehrt erscheinen. 

blau - weiß - hellelfenbein


Also springe ich aus dem Auto, über die kleine Mauer und die Bodendecker, um auf die richtige Seite zu kommen damit der Schriftzug richtig dargestellt wird. Durch die Aktion gerät auch der Taxistand in das Blickfeld. Die Mimik des Mannes an der Fahne lässt vermuten, daß er Anhänger eines anderen Fußballvereins ist.
Vor dem Rilano in der Domagkstraße habe ich erst vor 14 Tagen den Löwen – Bus stehen sehen. Das wird das Hotel sein, in dem die Spieler des TSV 1860 vor dem Spiel in der Allianz Arena übernachten. Die Spieler des F.C. Bayern sind in der Nacht vor dem Spiel im Dolce Hotel in Unterschleißheim.

Kommentare:

  1. Ich bin erst vor kurzem auf diesen Blog gestoßen und hab einfach mal ein gutes Stück rückwärts gelesen, deshalb kann es sein, dass ich zeitlich einiges durcheinander schmeiße.

    Aber du hattest doch "zuletzt" eine schwarze S-Klasse als Taxi, oder?
    Hast du foliert? Oder Fahrzeugwechsel und das neue Taxi wieder hellelfenbeinfarben?
    Warum zurück zu der klassischen Farbei? Ist das doch eher noch in den Köpfen drin?

    Oder ist die Farbei bei euch gar nicht freigegeben (habe ich auf die Schnelle jetzt nicht verifizieren können) und das schwarze Auto ist/war ein Mietwagen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis heuer im April hatte ich einen VW Bus als Taxi. Den habe ich gegen eine gebrauchte S-Klasse gewechselt. Das Taxi ist wie alle Taxis in Bayern hellelfenbeinweiß. Du siehst es hier auf dem Foto.
      Unabhängig davon hat meine Frau zwei Mietwägen (einen Kleinbus und einen PKW) in schwarzer Farbe, die ich manchmal fahre.

      Löschen
    2. Ah, okay, verstanden. Dann war das (http://taxi-online.blogspot.com/2014/06/auf-gehts-manda-isch-zeit.html) also der Mietwagen. Das war nämlich der Artikel, den ich im Kopf hatte.

      Löschen
    3. So ist es. Das ist der PKW. Den Viano kannst du im Hintergrund bei dem Artikel "Zamperl" im Hintergrund in Wien gerade noch so erkennen.

      Löschen