Samstag, 20. Februar 2010

Trost in der ESSO


Ich habe bei meinem Abschlusskaffee noch die Johanna in der ESSO getroffen. Johanna fährt seit fünf Jahren Taxi. Heute Abend ist sie etwas enttäuscht. Sie ist in die Firma gekommen um ihr Taxi abzuholen. Der Unternehmer war nicht im Büro. Auf dem hof stand noch ein Taxi. Sie besorgte sich den Autoschlüssel. Obwohl es der richtige Schlüssel war sprang das Taxi nicht an. Nachdem sie den Schlüssel zurückgebracht hatte, hat sie mit der Nachtschicht abgeschlossen. Tragisch, ausgerechnet Samstagnacht.
In ihrem erlernten Beruf, Masseurin und medizinische Bademeisterin, hatte sie wenigstens in festes Einkommen. Für heute kann sie sich zunächst einmal den Frust ablassen, indem ich das Schlamassel in ihrem Beisein in den Blog schreibe.

Jetzt, so sagt sie, hat sie den Kopf wieder etwas freier. Und ihr kennt die Johanna.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen