Dienstag, 9. Februar 2010

ISPO 2010

Zur Zeit ist die ISPO, eine internatonale Sportartikelmesse, in München. Eine Fahrt mit einem Gast aus Los Angeles führt mich direkt dort hin. Neben dem Taxistand am Eingang West hat die Firma Oakley zur Werbung einen LKW aufgestellt. Ein bulliger schwarzer MAN – Track mit viel Chrom steht da vor der Messe.


Als ich das Fahrzeug fotografiere, schildere ich einem Sicherungsposten, was das für eine Freude wäre, mit dem jetzt durch den Schnee zu pflügen. Er erzählt mir er wäre während seiner Zeit bei der Armee mit einem TATRA durch das schwierigste Gelände gefahren. Ich habe zufällig auf YOUTUBE einen TATRA im Geländeeinsatz gesehen. Am meisten gefällt mir wie sich die einzelnen Achsen gegenläufig verdrehen können. Um meine Ausführungen zu untermalen verdrehe ich meine Hände und Unterarme. Der Sicherheitsmann taut auf. Nach 20 Minuten weiß ich Bescheid. Mit welchen Aufbauten die TATRAs und URALs bei der Nationalen Volksarmee eingesetzt wurden, dass schon 1975 bei einigen TATRAs der Reifenluftdruck variiert werden konnte, usw.

So vertrieben wir uns die Wartezeit. Meine Fahrt nach einer Stunde war dann doch nicht so erfolgreich, nur zum S-Bahnhof Daglfing. Obwohl der S-Bahnhof Riem näher liegt, wollte er Fahrgast nicht dorthin. Er wollte ohne weiteres Umsteigen zum Flughafen.

Kommentare:

  1. So ein Tatra ist wohl ne richtige coole Sache, würd ich auch mal gern ausprobieren, so ein Teil...

    AntwortenLöschen
  2. @ Trixi
    Dem ehemaligen Soldaten leuchteten jetzt noch die Augen.

    AntwortenLöschen
  3. Da kenn ich auch Einen, der da ins Schwärmen kommt. Der Hans hat in Rumänien auf Tatra Mechaniker gelernt...

    AntwortenLöschen
  4. @ Trixi
    Jetzt wissen wir ja mit welchem Fahrzeugmodel du dein Taxigeschäft anfängst. So einen Tatra kann man bestimmt mit hellelfenbeinweisser Folie beschichten. Für die Skifahrer - Fahrgäste wärst du die erste Wahl. Da sparen die sich noch die Liftkarte. Heli - Skiing war gestern!

    AntwortenLöschen